Brandenburg

Nonnemacher will Pflegeschüler als Personalreserve

Brandenburgs Landesgesundheitsministerin Nonnemacher sieht „Überbietungswettbewerb bei schärfsten Corona-Maßnahmen“.

Veröffentlicht: 17.03.2020, 14:10 Uhr

Potsdam. Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) will Pflegeschüler, deren Pflegeschulen wegen des Corona-Virus schließen, als Personalreserve erfassen lassen.

Am Montag sagte die Ministerin, sie hoffe, dass mit der gemeinsamen Vereinbarung von Bund und Ländern nun der „Überbietungswettbewerb um die schärfsten Corona-Maßnahmen“ vorerst beendet sei. „Ich hoffe, dass wir damit erst einmal Ruhe haben und nun an der Ausweitung des Gesundheitssystems arbeiten können.“ Dazu zähle etwa die Erweiterung von Kapazitäten in Intensivstationen und Beatmungskapazitäten.

Das Land Brandenburg hatte am Montag abend 94 laborbestätigte Corona-Fälle. Nach Angaben Nonnemachers sei davon keiner derzeit beatmungspflichtig.

Die Ministerin, die selbst Ärztin ist, betonte, dass keine Ausgangssperre verhängt worden sei. „Die Bewegung an freier Luft ist ausgesprochen gesund und sollte auch ausgeübt werden“, sagte Nonnemacher. „Es ist nicht so, dass Menschen in ihrer Wohnung festsitzen sollen.“ (lass)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mitarbeiter des Städtischen Krankenhauses und der Stadtwerke Kiel streiken vor dem Krankenhaus.

Tarifverhandlungen

Erste bundesweite Warnstreiks im Öffentlichen Dienst