Pandemie-Regelungen

Schutzmaßnahmen statt Isolationsflicht in Bayern

Wer in Bayern positiv auf Corona getestet wird, darf ab Mittwoch die Wohnung verlassen, muss sich aber an bestimmte Regeln halten – Maskenpflicht und Tätigkeitsverbote inklusive.

Veröffentlicht:

München. Eine Isolationspflicht gibt es für Corona-Infizierte in Bayern ab dem 16. November nicht mehr. Wer erkrankt sei, sollte zuhause bleiben – wie bei anderen Atemwegserkrankungen auch, empfiehlt Gesundheitsminister Klaus Holetschek.

Sein Ministerium hat eine neue Allgemeinverfügung zu Schutzmaßnahmen bei positiv auf das Coronavirus getesteten Personen erlassen. Demnach greift für positiv getestete Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren ab Mittwoch eine grundsätzliche Maskenpflicht (mindestens medizinischer Mund-Nasen-Schutz) außerhalb der eigenen Wohnung. Sie gilt nicht im Freien, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, oder in Innenräumen, in denen sich keine anderen Personen aufhalten.

Entscheidend ist Kontakt zu vulnerablen Personen

Überdies gilt unter anderem ein Betretungsverbot für Besucher von medizinischen und pflegerischen Einrichtungen sowie ein Tätigkeitsverbot für dort Beschäftigte oder ehrenamtlich Tätige.

Das Tätigkeitsverbot gilt aber beispielsweise nicht für Mitarbeiter von Kliniken, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen sowie von Rettungsdiensten, wenn sie in Bereichen ohne vulnerable Personen eingesetzt sind.

Lesen sie auch

Alle Schutzmaßnahmen gelten für mindestens fünf Tage. Sie enden erst, wenn mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit besteht. Bei symptomatischen Personen enden sie spätestens nach Ablauf von zehn Tagen. (mic)

Mehr zum Thema

Hauptverhandlung am Landgericht Nürnberg ausgesetzt

Corona-Impfarzt erscheint nicht zum Prozessauftakt

Das könnte Sie auch interessieren
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

© Tag der privatmedizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kooperation | In Kooperation mit: Tag der Privatmedizin
Die Hephata-Klinik setzt 3M™ M*Modal Fluency Direct erfolgreich ein

© 3M Healthcare Germany GmbH

Spracherkennung von 3M

Die Hephata-Klinik setzt 3M™ M*Modal Fluency Direct erfolgreich ein

Anzeige | 3M Healthcare Germany GmbH
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Seltene Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Künstliche Intelligenz gilt auch in der Medizin als Schlüsseltechnologie, mit deren Hilfe zum Beispiel onkologische Erkrankungen stärker personalisiert adressiert werden könnten.

© Kanisorn / stock.adobe.com

EFI-Jahresgutachten 2024 übergeben

KI: Harter Wettbewerb auch in der Medizin

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Nächste Woche erste Lesung im Bundestag

Linkes Bündnis nennt Lauterbachs Klinikpläne Etikettenschwindel

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft