Schleswig-Holstein

Starker Anstieg der Kosten bei Migräne-Arznei im Norden

Veröffentlicht:

Kiel. Die AOK Nordwest berichtet von einem massiven Anstieg der GKV-Ausgaben für Migräne-Medikamente in Schleswig-Holstein. Nach ihren Angaben lagen die Ausgaben der von niedergelassenen schleswig-holsteinischen Ärzten verordneten Mittel gegen Kopfschmerzen in 2020 bei insgesamt 5,7 Millionen Euro. Dies sei ein Anstieg um fast 80 Prozent gegenüber 2018, als die Ausgaben noch bei 3,2 Millionen Euro lagen.

Die AOK stützt sich mit ihren Angaben auf Zahlen des GKV-Spitzenverbandes. Tom Ackermann, Vorstandschef der AOK Nordwest, führt den Anstieg in erster Linie auf die Einführung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen zur Migräneprophylaxe zurück.

Als erschreckend bezeichnete er, dass immer mehr Kinder und Jugendliche von starken Kopfschmerzen betroffen sind. Die AOK sieht dafür auch veränderte Lebensumstände als ursächlich. „Sie stehen häufiger unter Stress, sitzen vermehrt vor dem Bildschirm oder PC – verstärkt durch das Homeschooling in Corona-Zeiten – und bewegen sich weniger“, so die AOK. Ackermann betonte die Bedeutung von Kopfschmerztagebüchern, die beim Erkennen und der Vermeidung von auslösenden Faktoren helfen könnten. (di)

Mehr zum Thema

Zeitgeschichte

Arzt Peter Delius hält Erinnerung an Nazi-Verbrechen wach

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit