„ÄrzteTag“-Podcast

Trotz Widerstände: Warum Dr. Christian Albert 2G in seiner Arztpraxis einführt

Dr. Christian Albert hat angekündigt, ab Januar nur noch Corona-Geimpfte oder von COVID-19-Genesene zu behandeln. Es hagelt Kritik, auch die KV ist dagegen. Warum der Arzt trotzdem dabei bleibt, erklärt er im „ÄrzteTag“-Podcast.

Von Christian BenekerChristian Beneker Veröffentlicht:
Der Hannoveraner Schmerzmediziner Dr. Christian Albert will ab 1.1.2022 nur noch gegen SARS-CoV-2 Geimpfte bzw. davon Genesene behandeln.

Dr. Christian Albert will ab 1. Januar 2022 nur noch gegen COVID-19-Geimpfte bzw. davon Genesene in seinem Behandlungszimmer zulassen. Auch bei Gegenwind von der KV Niedersachsen und sich füllendem E-Mailpostfach vertritt er seine Meinung.

© Ärztezentrum Nordstadt

Müssen Ärzte wirklich alle Patienten, die in die Praxis kommen, behandeln? Der Hannoveraner Schmerzmediziner Dr. Christian Albert meint: nein. Er hat angekündigt, ab dem 1. Januar 2022 nur noch Menschen zu behandeln, die gegen Corona geimpft oder von COVID-19 genesen sind.

Patienten, die sich nicht impfen lassen wollen, hingegen will er nicht mehr ins Behandlungszimmer lassen. Mit seiner Entscheidung ist er nicht allein, nach Auskunft der KV Niedersachsen haben sich derzeit zehn weitere Praxen im Land zu diesem Schritt entschlossen. Die KV war es auch, die nun von Konsequenzen spricht: Vertragsärzte dürften sich ihre Patientinnen und Patienten nicht aussuchen.

Warum Dr. Christian Albert trotzdem bei seiner Entscheidung bleibt und wie im Internet auf sein Vorgehen reagiert wird, berichtet der Hannoveraner Arzt in dieser „ÄrzteTag“-Episode. (Dauer: 16:27 Minuten)

Lesen sie auch
Das könnte Sie auch interessieren
PD Dr. Joachim Feldkamp (links), Internist und Endokrinologe vom Klinikum Bielefeld-Mitte und Prof. Dr. Markus Luster (rechts), Nuklearmediziner vom Uniklinikum Gießen-Marburg

© [M] Feldkamp; Luster; Sanofi-Aventis

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wenn die Halsschmerzen von der Schilddrüse kommen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi-Aventis
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Dr. Petra Sandow, Allgemeinmedizinerin aus Berlin

© [M] Privat; © [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com; © [M] Barbara Pheby / Fotolia.com;

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Organisiertes Impfen ist eine Win-Win-Win-Situation

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

© [M] Privat; Levan / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

© Maksim Tkachenko / Getty Images / iStock

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Dr. Peter Schimmelpfennig

Ärzte sollte sich nicht vor evidenzbefreite politische Wägen spannen lassen.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Wie werden Hausärztinnen und Hausärzte im Jahr 2050 arbeiten?

© [M] Scherer: Tabea Marten | Spöhrer: privat

„EvidenzUpdate“-Podcast

Wie werden Hausärztinnen und Hausärzte im Jahr 2050 arbeiten?

Smartphone: Das Magnetfeld bestimmter Modelle kann Schrittmacher und Defibrillatoren außer Kraft setzen. Deshalb sollten bestimmte Sicherheitsabstände eingehalten werden.

© Kitja / stock.adobe.com

Magnetfeld als Störfaktor

Smartphones können Schrittmacher und Defibrillatoren lahmlegen

T-Zellen attackieren Krebszellen - Basis einer Therapieoption, die jetzt auch für Patienten mit soliden Tumoren entwickelt wird.

© Design Cells / stock.adobe.com

Neue Säule in Onkologie?

CAR-T-Zelltherapie nimmt Kurs auf neue Krebsformen