FAQ

Wie Mecklenburg-Vorpommern das Corona-Impfen angeht

Wie stellt sich Mecklenburg-Vorpommern für das große Corona-Impfen auf? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Impfung im Nordosten haben wir in einem FAQ zusammengetragen.

Veröffentlicht:

Wo werden Impfzentren eingerichtet?

Zwölf Impfzentren, ein Zentrum je Landkreis und kreisfreier Stadt – etwa in der Sport- und Kongresshalle Schwerin oder am Flughafen Laage für den Landkreis Rostock.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Datawrapper Um mit Inhalten aus Datawrapper zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken und von anderen Anbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Weitere Information dazu finden Sie hier.

Wie viele Personen sollen je Zentrum/Tag geimpft werden?

Zum Tagesvolumen gibt es keine offizielle Angabe. Das Landesgesundheitsministerium hat als Zielmarke 50.000 Impfungen pro Woche genannt.

In welchen Zeiträumen werden die Zentren geöffnet sein?

Dies variiert je nach Landkreis. In Nordwestmecklenburg beispielsweise werden die Zentren so geplant, dass sie an 7 Tagen in der Woche arbeiten könnten.

Wer ist Träger bzw. organisiert die Zentren?

Träger sind die Kommunen bzw. die kreisfreien Städte, die ihre Zentren mit unterschiedlichen Partnern organisieren. In Nordwestmecklenburg sind dies der DRK-Kreisverband und das Sana Hanseklinikum in Wismar.

Wie viel Personal wird je Impfzentrum benötigt?

300 Freiwillige, darunter 200 Ärzte.

Welches Personal kommt zum Einsatz?

Dies variiert je nach Landkreis.

Wie und wo können Ärzte sich für die Tätigkeit bewerben?

Das geht per E-Mail unter impfen-corona@wm.mv-regierung.de

Lesen sie auch
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, stellt Eckpunkte zur Finanzreform der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf einer Pressekonferenz in seinem Ministerium vor.

© Kay Nietfeld/dpa

Entwurf des GKV-Spargesetzes

Lauterbach kassiert extrabudgetäre Vergütung für Neupatienten

Gelbe Fingernägel – ein leicht übersehener Hinweis auf eine seltene Erkrankung.

© Prof. M. Kreuter, Heidelberg

Knifflige Diagnostik

Verdächtig, wenn Befunde nicht zusammenpassen

Blick in ein Corona-Testzentrum in Berlin: Die KVen werden die Abrechnung der Testzentren nun doch weiter annehmen und Auszahlungen vornehmen.

© Christophe Gateau / dpa

Corona-Bürgertests

BMG und KBV verständigen sich über Abrechnung der Corona-Testzentren