Buchtipp

Vom Umgang mit aggressiven Patienten

Veröffentlicht:

Aggressives Verhalten ist bei psychischen Erkrankungen kein seltenes Phänomen. Die Psychiatrie sieht sich mit der schwierigen Aufgabe konfrontiert, einen wirksamen und humanen Umgang mit aggressiven Patienten zu gewährleisten, der den Schutz der Patienten und ihrer Umgebung in den Vordergrund stellt. Gleichzeitig sollen aber auch möglichst wenig Restriktionen ausgeübt werden.

Diesem Anspruch zwischen therapeutischen und ordnungspolitischen Anforderungen ist die Psychiatrie nicht immer gerecht geworden. Die Deutsche Gesellschaft fur Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde hat in dieser S2-Leitlinie auf Grundlage der empirischen Literatur die Thematik systematisch aufgearbeitet. Daraus wurden im Expertenkonsens konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Therapeutische Maßnahmen bei aggressivem Verhalten in der Psychiatrie und Psychotherapie. 2010, X, 150 S., m 29,95. ISBN: 978-3-7985-1899-5

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hüftfraktur: Durch eine Optimierung der Kalzium- und Proteinzufuhr lässt sich bei älteren Menschen in Pflegeheimen das Risiko für Frakturen deutlich senken.

© Springer Medizin Verlag GmbH

Ernährung als Prävention

Milchprodukte bewahrten Heimbewohner wohl vor Frakturen

Verdacht auf Tuberkulose: Bei Patienten mit therapieresistenter Erkrankung hat sich ein verkürztes Behandlungsregime als wirksam und recht gut verträglich erwiesen.

© dalaprod / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodellen)

Erfolgreiche Phase II/III-Studie

Resistente Tuberkulose in nur sechs Monaten im Griff