FUNDSACHE

Wieviel Anstand haben Ärzte noch?

Veröffentlicht:

Eigentlich ging es bei Frank Plasbergs ARD-Sendung "hart aber fair" am vergangenen Mittwoch ja um Renten - und darum, wie Staat und Wirtschaft die Bürger plündern. Doch in der Diskussion standen plötzlich auch Ärzte am Pranger. Die streitbare Rentnerin Sonja Barthel, die für die Armut der Rentner stand, beschwerte sich über das "unmögliche Benehmen" vieler Ärzte älteren Menschen gegenüber.

"Sie können wenigstens mal von ihrem Sessel hochgehen, das hat etwas mit Anstand zu tun, aber das machen die Ärzte auch nicht mehr. Die bleiben hocken", schimpfte Frau Barthel im Fernsehen. Und wenn ihr der Arzt dann sage, dass sie sich den Blutdruck selber messen solle, dann sage sie ihm: "Wofür brauche ich Sie dann noch?" Für solche "Heinis" zahle sie doch keine Kassenbeiträge. Der Kommentar Plasbergs dazu: "Wenn ich Ihr Arzt wäre, und Sie kämen rein - ich glaube, da würde ich Angst kriegen." (ger)

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

MEDI fordert 3G in der Arztpraxis

DEGAM-Ausstellung „Das leere Sprechzimmer“

Medizin in der Nazi-Zeit – und die Lehren für heute

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
In vielen Einrichtungen längst gefordert, das Einhalten der 3G-Regel. MEDI setzt sich dafür ein, dass auch Arztpraxen außerhalb von Notfällen die 3G-Regel anwenden können, in vielen Kliniken sei dies schon üblich.

© Sebastian Gollnow / dpa

Corona-Pandemie

MEDI fordert 3G in der Arztpraxis

Medizinstudent Heiner Averbeck.

© Porträt: Lukas Zähring | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

Haben Sie nach Ihrem Medizinstudium noch Lust auf Arzt, Herr Averbeck?

Impfung gegen Corona: Aufgrund aktueller Studiendaten rät das Kompetenznetz MS (KKNMS) bei allen MS-Patienten unabhängig von ihrer Immuntherapie zu einer COVID-19-Impfung.

© fotoak80 / stock.adobe.com

Aktuelle Studien

Corona-Impfung für Patienten mit Multipler Sklerose sicher