„EvidenzUpdate“-Podcast

Besser evidenzbasiert regieren, statt mit Lockdown zu drohen

Die Corona-Zahlen steigen und die Spannung nimmt zu: Politiker warnen vor neuen Lockdowns, während manche der Pandemie überdrüssig zu werden scheinen. Gibt es ein Rezept, mit dem wir halbwegs gut durch diese Pandemie kommen?

Prof. Dr. med. Martin SchererVon Prof. Dr. med. Martin Scherer und Denis NößlerDenis Nößler Veröffentlicht:
Besser evidenzbasiert regieren, statt mit Lockdown zu drohen

© Springer Medizin

Der erste Lockdown nach dem relativ ruhigen Sommer kam in Berchtesgaden: Ausgangssperre. Das Risiko, dass ähnliche Maßnahmen auch in anderen Regionen getroffen werden müssen, ist angesichts steigender Corona-Fallzahlen nicht gering. Politiker und Regierungschefs warnen schon vor „einsamen Weihnachten“. Doch bringen uns Angst und Drohgebärden gut durch diesen Corona-Winter?

Es gibt ein anderes Rezept, nämlich die gewaltfreie und positive Risikokommunikation. Wie die Politik jetzt „evidenzbasiert regieren“ kann und sollte, darüber sprechen wir in dieser Episode vom „EvidenzUpdate“-Podcast. (Dauer: 40:09 Minuten)

Anregungen? Kritik? Wünsche?

Schreiben Sie uns: evidenzupdate@springer.com

Key Principles von Bonell et al.:

  • Clear and specific guidance
  • ‚Protect each other‘ messages
  • ‚Stand together‘ messages
  • ‚This is who we are‘ messages
  • Avoid messages based on fear or disgust in relation to other people
  • Avoid authoritarian messages
  • ‚Make a plan and review it regularly‘ messages
  • ‚Make it possible‘ messages
  • Style of messaging
  • Theory of change
  • Co-design

Quellen:

  • Matthias Schrappe et al. Ad hoc-Stellungnahme: Die Pandemie durch SARS-CoV-2/Covid-19 - Gleichgewicht und Augenmaß behalten. 18. Oktober 2020. www.matthias.schrappe.com
  • Guidelines for non-pharmaceutical interventions to reduce the impact of COVID-19 in the EU/EEA and the UK. 24 September 2020. ECDC: Stockholm; 2020. www.ecdc.europa.eu/
  • Bonell C, Michie S, Reicher S, et al. Harnessing behavioural science in public health campaigns to maintain ‚social distancing‘ in response to the COVID-19 pandemic: key principles. J Epidemiol Community Health 2020; 74:617-619. jech.bmj.com/content/74/8/617
Mehr zum Thema

„EvidenzUpdate“-Podcast

5 kleine Updates gegen Über- und Unterversorgung

„EvidenzUpdate“-Podcast

Affenpocken – ein kurzer Überblick für die Praxis

„EvidenzUpdate“-Podcast

Und was machen wir im Herbst, Martin Scherer?

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare lesen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach ersten Kassen-Daten zu den Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung waren COVID-19-Patienten, die im Krankenhaus beatmet werden mussten, anschließend durchschnittlich 190 Tage lang krankgeschrieben.

© © nmann77 / Fotolia

Neue Studie der Techniker

Erst Corona, dann Long-COVID, anschließend lange AU

Bei der Gesetzesvorlage zu den Gesundheitskiosken müsse Gesundheitsminister Lauterbach in die Puschen kommen, fordern Oppositionspolitiker. Im Bild ein Aufsteller im Gesundheitskiosk Hamburg-Billstedt.

© Daniel Reinhardt / dpa / picture alliance

Niedrigschwelliger Zugang zur Versorgung

Ampel kündigt baldigen Gesetzesvorschlag zu Gesundheitskiosken an