„EvidenzUpdate“-Podcast

Der Fußball-Fan in der (hypertensiven) Krise

Für Millionen Fans beginnt am 11. Juni die Zeit des Mitfieberns und Anfeuerns: die Fußball-Europameisterschaft. Doch Obacht: Das Turnier könnte für manche unangenehme Folgen haben. Vor allem eine KHK verträgt sich nicht mit einer Niederlage der eigenen Mannschaft.

Prof. Dr. med. Martin SchererVon Prof. Dr. med. Martin Scherer und Denis NößlerDenis Nößler Veröffentlicht:
Der Fußball-Fan in der (hypertensiven) Krise

© Springer Medizin

Wir gehen in den zweiten Pandemie-Sommer. Die sinkenden Inzidenzen und die Lockerungen machen Mut. Doch manche Auguren warnen schon vor der vierten Welle im Herbst – mutmaßlich geprägt durch neue SARS-CoV-2-Varianten. In diesem „EvidenzUpdate“ gehen wir der Frage nach, wie dieser Sommer wohl werden wird und was bis zum Herbst auf uns zukommt.

In jedem Fall kommt ab 11. Juni ein Monat voller Fußball auf uns zu: die Europameisterschaft. Deswegen schauen wir auf die (begrenzte) Evidenz dazu. In der Literatur finden sich interessante Untersuchungen etwa zum Risiko kardiovaskulärer Ereignisse für Fans. Aber nicht alle sind gleich betroffen, es kommt auch auf den Spielverlauf an. (Dauer: 48:48 Minuten)

Anregungen? Kritik? Wünsche?

Schreiben Sie uns: evidenzupdate@springer.com

Quellen:

  • Watts N, Amann M, Arnell N, et al. The 2020 report of The Lancet Countdown on health and climate change: responding to converging crises. Lancet 2020;397:129–70. doi: 10.1016/s0140-6736(20)32290-x
  • Lin L-L, Gu H-Y, Yao Y-Y, et al. The association between watching football matches and the risk of cardiovascular events: A meta-analysis. J Sport Sci 2019;37:1–9. doi: 10.1080/02640414.2019.1665246
  • Wilbert-Lampen U, Leistner D, Greven S, et al. Cardiovascular Events during World Cup Soccer. New Engl J Medicine 2008;358:475–83. doi: 10.1056/nejmoa0707427
  • Niederseer D, Thaler CW, Egger A, et al. Watching soccer is not associated with an increase in cardiac events. Int J Cardiol 2013;170:189–94. doi: 10.1016/j.ijcard.2013.10.066
  • Newson M, Shiramizu V, Buhrmester M, et al. Devoted fans release more cortisol when watching live soccer matches. Stress Health 2020;36:220–7. doi: 10.1002/smi.2924
Mehr zum Thema

„EvidenzUpdate“-Podcast

Und was machen wir im Herbst, Martin Scherer?

„EvidenzUpdate“-Podcast

Die Herzkreislauf-Polypille – wirklich eine Magic Bullet?

„EvidenzUpdate“-Podcast

Vom Evidenz-Barbecue und zu kurzen EvidenzUpdates

Das könnte Sie auch interessieren
Bei COVID-19 ist häufig die T-Zell-Immunität gestört.

© libre de droit / Getty Images / iStock

COVID-19

Zoster-Risiko nach COVID-19 deutlich erhöht

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Gendern oder nicht? Die Debatte darüber verlief beim Ärztetag kontrovers.

© Rolf Schulten

Kontroverse Stimmungslage

Anträge zum Gendern bescheren emotionale Ärztetags-Debatte

Erfahrungen aus der Behandlung von Patienten mit Affenpocken aus dem UK legen nahe, dass die Isolation den Patienten psychisch zusetzt (Symbolbild).

© David Pereiras / stock.adobe.com

Ärzte berichten

Auch psychische Behandlung nach Affenpocken-Infektion mitunter nötig