„ÄrzteTag“-Podcast

Kriedel: „gematik muss Klarheit zu Konnektoren schaffen – und zwar bald“

Gibt es zum Tausch der Konnektoren neue Fakten? KBV-Vorstand Dr. Thomas Kriedel fordert von der gematik Antworten. Über den Stand der Diskussion gibt Kriedel im „ÄrzteTag“-Podcast Auskunft.

Hauke GerlofVon Hauke Gerlof Veröffentlicht:
KBV-Vorstand Dr. Thomas Kriedel: Er will, dass sich die Gesellschafter der gematik nochmals mit der Frage des Konnektortauschs in den Praxen beschäftigen.

KBV-Vorstand Dr. Thomas Kriedel: Er will, dass sich die Gesellschafter der gematik nochmals mit der Frage des Konnektortauschs in den Praxen beschäftigen.

© Porträt: Stepanie Pilick | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

In Sachen Konnektortausch schlagen die Wellen der Diskussion aktuell hoch: Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat nach einem Beitrag des Computermagazins „c‘t“ Auskunft von der gematik verlangt, ob es eine neue Faktenlage gibt, die es erlauben könnte, doch noch um diesen Austausch der Konnektoren in den Praxen herumzukommen.

Die Antworten der gematik haben die KBV noch nicht endgültig überzeugt, wie KBV-Vorstand Dr. Thomas Kriedel im „ÄrzteTag“-Podcast erläutert.

In der Gesellschafterversammlung am Dienstag (2. August) wolle die Körperschaft auf einen Prüfauftrag für die gematik drängen, um Klärung zu schaffen, ob es möglich sein könnte, eine günstigere Lösung für eine Verlängerung der Laufzeit der alten Konnektoren zu finden.

Nach wie vor sei die KBV nicht zufrieden mit dem Schiedsamtsspruch, der Ärztinnen und Ärzten eine Zuzahlung von fast 500 Euro aufbürde. Welche Lösungen sich der KBV-Vorstand vorstellen könnte, um zumindest die Zuzahlung aus der Welt zu schaffen, und was er sich von dem Prüfauftrag erhofft, dazu nimmt Kriedel im „ÄrzteTag“ ausführlich Stellung.

Die gematik müsse schnell für Klarheit sorgen, denn schon im Herbst liefen die ersten Zertifikate von Konnektoren aus, die Praxen würden dann von der Telematikinfrastruktur (TI) abgehängt, wenn sie die Geräte nicht austauschen lassen oder die Zertifikate verlängert würden.

Bei der TI sei man mittlerweile bei einem „Point of no return“ angekommen, findet Kriedel. Ein Anschluss an die Telematikinfrastruktur habe mittlerweile für die Praxen hohe Relevanz für die Versorgung der Patienten. (Dauer: 22:30 Minuten)

Lesen sie auch
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie lässt sich Praxis-EDV besser verzahnen, Frau Professor Thun?

„ÄrzteTag“-Podcast

Gibt es am 1. Juli den großen eAU-Knall, Dr. Ozegowski?

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen