„ÄrzteTag“-Podcast

So kann die Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten funktionieren

Wie müssen Ärzte mit Patienten reden, damit sie auch richtig verstanden werden? Darüber spricht der Psychologe und Pädagoge Dr. Thomas Anton Weis im „ÄrzteTag“-Podcast.

Von Kathrin HandschuhKathrin Handschuh Veröffentlicht:
Thomas Anton Weis hilft auch zu erkennen, wenn Patienten den Behandler anlügen.

Thomas Anton Weis hilft auch zu erkennen, wenn Patienten den Behandler anlügen.

© Porträt: Privat | Hirn: grande

Jeder dritte Patient hat im Gespräch mit seinem Arzt Verständnisschwierigkeiten – das ist das Ergebnis einer aktuellen Forsastudie. Sei es bei medizinischen Fachbegriffen oder wenn es um konkrete Therapieanweisungen geht. Der Psychologe und Pädagoge Dr. Thomas Anton Weis ist überzeugt, dass ein regelmäßiges Feedback der Mediziner und die richtige Gesprächsführung in der Praxis die Therapietreue fördern. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema „Arzt-Patienten-Kommunikation.“

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Podigee Um mit Inhalten aus Podigee und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken und von anderen Anbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Weitere Information dazu finden Sie hier.

Aus seiner Sicht ist ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Patienten und ihren behandelnden Ärzten das A & O. Denn auch Patienten sagen nicht immer die Wahrheit. Im „ÄrzteTag“-Podcast gibt Thomas Weis Tipps, was Ärzte tun können, wenn sie erkennen, dass ihre Patienten lügen und wie sie mehr Ehrlichkeit im Gespräch fördern. Außerdem zeigt er den großen Einfluss der zunehmenden Digitalisierung auf die Kommunikation in der Praxis auf. Denn immer mehr Patienten haben sich vor dem Besuch bereits im Internet informiert. Er empfiehlt, die Betroffenen in ihrem Wissensdrang ernst zu nehmen. (Dauer: 16:27 Minuten)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron