Kommentar

Abenteuerliche Wertewelten

Von Christoph FuhrChristoph Fuhr Veröffentlicht:

Sie sorgen alle Jahre für Irritationen - zumindest bei Menschen, die sensibilisiert sind für die Bedeutung von Solidarität: Zahlen, aus denen hervorgeht, wie viele Menschen in den USA keine Krankenversicherung haben.

17 Prozent waren es 2011, bei Einwohnern mit hispanischen Wurzen lag die Quote mit 40 Prozent noch viel höher. Die Statistik von Gallup und Healthways zeigt auch: Wer Geld hat, sichert sich ab, die Armen sind die Gelackmeierten.

Ob Barack Obamas Gesundheitsreform ab 2014 mit der Versicherungspflicht tatsächlich greift, steht in den Sternen. Blanker Marxismus, alles Teufelzeug, giften republikanische Präsidentschaftskandidaten.

Und Bewerber Ron Paul, ein Ex-Luftwaffenarzt, setzt allem die Krone auf: Warum sollten sich nicht Ärzte bei der Behandlung von armen US-Bürgern in die Pflicht nehmen - kostenlos, aus einer persönlichen Verantwortung heraus, natürlich ohne jeden Rechtsanspruch für die Kranken?

Abenteuerliche Wertewelten sind das, die aus deutscher Sicht im Grunde nur einen Schluss nahelegen: Wie gut, dass es bei uns das Solidarprinzip gibt. Wie gut, dass wir sie trotz Verwerfungen und Widersprüche immer noch haben: eine gesetzliche Krankenversicherung.

Lesen Sie dazu auch den Bericht: Immer mehr Nichtversicherte in den USA

Mehr zum Thema

Vision Zero Onkologie

Die Elimination des Zervixkarzinoms

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Vision Zero e.V.
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Im Rahmen eines Festaktes in Berlin wurden die Preisträger des Galenus-von-Pergamon-Preises und des Springer Medizin Charity Awards gekürt.

© Marc-Steffen Unger

Preisträger gekürt

Galenus-Preis und Charity Award: Das sind die Gewinner

Will beim 125. Deutschen Ärztetag Vizepräsident der Bundesärztekammer werden: Dr. Günther Matheis, Thoraxchirurg und Kammerchef Rheinland-Pfalz.

© Ines Engelmohr

Exklusiv Dr. Günther Matheis im Interview

„Hedgefonds werden auch im KV-System zu einem Problem“