Krankenkassen

Brandenburger SPD gegen Praxisgebühr

POTSDAM (ami). Eine Abschaffung der Praxisgebühr fordert in Folge der Überschüsse bei den Krankenkassen auch die SPD-Gesundheitsexpertin im Brandenburger Landtag Sylvia Lehmann.

Veröffentlicht:

"Die Praxisgebühr verlangt den Arztpraxen einen enormen bürokratischen Aufwand ab", so Lehmann. Ihre Abschaffung sei eine spürbare Entlastung.

Die SPD-Politikerin kritisierte die Gebühr, die SPD-Gesundheitsministerin Ulla Schmidt eingeführt hatte, als "unwürdig"

Sie sagte: "Ich finde es unmöglich, dass man noch vor dem Gespräch mit dem Arzt die zehn Euro als Eintrittsgebühr in die Arztpraxis entrichten muss."

Mehr zum Thema

Warnung vor Überlastung

Wegen Klinikabrechnungen: NRW-Sozialgerichte rufen um Hilfe

Strukturierte Patientenversorgung

PKV hat beim Versorgungsmanagement noch Luft nach oben

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Joggen soll erlaubt sein, auch nach 22.00 Uhr. Dies dann aber nur noch alleine, geht aus Änderungsanträgen zum 4. Bevölkerungsschutzgesetz hervor.

Infektionsschutzgesetz

Koalitionsfraktionen basteln an der „Notbremse“