Fachkräftemangel

Bund will gezielter Fachkräfte aus dem Ausland werben

Veröffentlicht: 07.06.2019, 17:28 Uhr

BERLIN. Das neue Gesetz zur Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland reicht aus Sicht der Bundesregierung noch nicht aus, um den großen Bedarf in Deutschland zu decken.

Es brauche „noch weitere gezielte Unterstützung insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen bei der Rekrutierung von ausländischen Fachkräften“, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.

Gerade im Handwerk, im Gesundheitsbereich und der Baubranche sei der Bedarf hoch. „Wir müssen noch gezielter im Ausland über das Arbeiten, Lernen und Leben in Deutschland informieren und werben.“ Der Bundestag hatte am Freitag das Fachkräfteeinwanderungsgesetz verabschiedet. (dpa)

Mehr zum Thema

Sozialmedizinische Nachsorge

Uniklinik Mainz kooperiert mit Bärenherz

apoAsset

Gesundheit bleibt Megatrend

Interview Sanofi

„Diabetes spielt weiterhin große Rolle“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sozialstation betreibt MVZ

Neuartiges Versorgungsmodell

Sozialstation betreibt MVZ

Übertragung zunehmend von Mensch zu Mensch

Neues Coronavirus

Übertragung zunehmend von Mensch zu Mensch

Länder wollen „ambulantes“ Türchen offenhalten

Reform der Sektoren

Länder wollen „ambulantes“ Türchen offenhalten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden