Berufspolitik

Bundesrat kritisiert Kinderschutzgesetz

BERLIN (bee). Der Bundesrat hat in einer Stellungnahme das neue Kinderschutzgesetz kritisiert und "umfangreichen Nachbesserungsbedarf" angemeldet.

Veröffentlicht: 30.05.2011, 16:49 Uhr

In der Sitzung am Freitag (27. Mai) kritisierten die Länder, dass beispielsweise der präventive Schutz von Kindern allein in die Hand der öffentlichen Jugendhilfe gelegt werde.

Dabei ginge es besonders im Bereich der "frühen Hilfen" auch um die gesunde Entwicklung der Kinder, bei der stärker das Gesundheitswesen einbezogen werden sollte.

Den Ausschluss des Gesundheitswesens bei der Gesetzgebung hatten kürzlich gerade die Pädiater kritisiert.

Mehr zum Thema

Kommentar zur Ärztestatistik

Nicht nur Work-Life-Balance

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden