Kommentar

Die Harmonie zeigt Risse

Im Saarland knirscht es gefährlich zwischen Haus- und Fachärzten.

Dr. Michael KudernaEin Kommentar von Dr. Michael Kuderna Veröffentlicht:
Die Harmonie zeigt Risse

© Michaela Illian

Die Ärzteschaft im Saarland wurde bisher auch bundesweit als Hort von Harmonie und Zusammenhalt bewundert. „Außerordentlich dankbar für die große Geschlossenheit in den Gremien unserer Selbstverwaltung“ – so blickte denn auch der allseits angeseheneKammerchef Josef Mischo auf seine Amtszeit zurück. Doch dieses Erbe, an dem er als Moderator großen Anteil hatte, könnte auch schnell verspielt sein. In immer kürzeren Abständen häufen sich die Warnzeichen.

Am auffälligsten äußert sich dies in einem ebenso selbstbewussten, wie riskanten Kurs des Facharztforums gegenüber dem Hausärzteverband. Bei der Wahl des KV-Vize blockierten die Fachärzte einen ihnen nicht genehmen Kandidaten– und beteuerten, dies habe rein persönliche Gründe. Nächste Etappe: Bei der Verabschiedung eines neuen HVM, der die Fachärzte vor unbezahlter Mehrarbeit bewahren soll, setzte man sich recht rasch über Bedenken der Hausärzte hinweg. Diese müssen voraussichtlich den absehbaren Patientenärger weitgehend alleine ausbaden.

Und nun wieder eine krasse Aktion im personellen Bereich, wo man sich normalerweise nicht in den Garten geht. Offenbar wurde von außen ein Keil in die hausärztliche Kammer-Vertreterschaft getrieben. Deren bisheriges Vorstandsmitglied wurde ermuntert, den vor Monaten angekündigten Rückzug wieder zu revidieren – eine potenzielle Nachfolgerin, die sich seither eingearbeitet hatte, und der hinter ihr stehende Verband wurden düpiert. Die Strippenzieher trauten sich noch nicht einmal, ihre umgestimmte Kandidatin selbst vorzuschlagen und damit aus dem Halbdunkel zu treten.

„Unterschiedliche Sichtweisen werden offen angesprochen, ausdiskutiert und das gemeinsam erreichte Ergebnis dann auch von allen mitgetragen“ – so rühmte Mischo in einem Abschieds-Editorial die saarländische Praxis. Doch das scheint Vergangenheit zu sein. Ob die Versuchung, den Hausärzten immer wieder mal eine auszuwischen, auf längere Sicht wirklich klug ist – diese Frage müssen die Fachärzte selbst beantworten. Denn eines ist sicher: Der Politik werden Polarisierungstendenzen nicht verborgen bleiben.

Schreiben Sie dem Autor: GP@springer.com

Mehr zum Thema
Sonderberichte zum Thema
Prof. Dr. Zitzmann ist Oberarzt in der Andrologie am Uniklinikum Münster und Experte für die Behandlung von Testosteronmangel.

© Wilfried Gerharz

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Testosteronmangel erkennen und behandeln!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Besins Healthcare Germany GmbH, Berlin
Abb. 1: Behandlungsalgorithmus für das lokal fortgeschrittene BCC

© Springer Medizin Verlag GmbH, modifiziert nach [1]

Fortgeschrittenes Basalzellkarzinom

Management der Langzeittherapie mit Sonidegib

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sun Pharmaceuticals Germany GmbH, Leverkusen
Abb. 1: Algorithmus der Step-up- bzw. Step-down-Strategie in der Reduktionsphase von ICS unter Benralizumab in der SHAMAL-Studie

© Springer Medizin Verlag GmbH, modifiziert nach [12]

Schweres eosinophiles Asthma

SHAMAL-Studie: mit Benralizumab hoch dosierte ICS reduzieren

Sonderbericht | Beauftragt und finanziert durch: AstraZeneca GmbH, Hamburg
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
„Grundsätzlich begrüßenswert“: KBV-Vorstände Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Sibylle Steiner zu den angedachten neuen Regeln für Chronikerprogramme.

© Jürgen Heinrich / SZ Photo / picture alliance / Michael Kappeler / dpa / picture alliance / Die Hoffotografen

Teil des „Gesundes-Herz-Gesetz“

KBV begrüßt geplante neue Spielregeln für Chronikerprogramme

Darstellung eines digitalen Inhalers

© ReotPixel / stock.adobe.com

Elektronische Devices

Asthma/COPD: Tuning für die Therapie mit Inhalatoren