Elektrobranche setzt auf altersgerechte Technik

BERLIN (hom). Vertreter der Elektroindustrie haben die wachsende Bedeutung altersgerechter Assistenzsysteme (AAL) betont.

Veröffentlicht:

"AAL und Smart Home sind ein innovatives Feld, in dem Deutschland eine wichtige Rolle spielt und dass ein großes wirtschaftliches Potenzial hat", sagte der Chef des Verbandes der Elektrotechnik (VDE), Heinz Zimmer, in Berlin. Nötig sei jetzt eine "breite Marktdurchdringung" der neuen Technologie.

AAL ist der Oberbegriff für eine mittlerweile große Zahl von technischen Assistenzsystemen, die es älteren, chronisch kranken Menschen ermöglichen soll, trotz gesundheitlicher Einschränkungen weiter in den eigenen vier Wänden leben zu können.

Befürworter von AAL betonen, dank dieser neuen Technik lasse sich die eigene Wohnung - neben dem Krankenhaus und dem geheim - zu einem "dritten Gesundheitsstandort" ausbauen.

VDE-Chef Zimmer sagte, bei AAL handele es sich zwar nicht um ein "Wundermittel". Die Technologie könne aber gelichwohl dazu beitragen, "die Last der Jahre leichter zu machen".

Die Krankenkassen stehen AAL bislang grundsätzlich positiv gegenüber. Eine Finanzierung als Regelleistung sprenge jedoch den Finanzrahmen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Mehr zum Thema

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Versorgung von ungewollt Schwangeren

Ärztin Alice Baier: „Abruptio gehört ins Studium“

Lesetipps
Beatmung im Krankenhaus

© Kiryl Lis / stock.adoe.com

Bundesweite Daten

Analyse: Jeder Zehnte in Deutschland stirbt beatmet im Krankenhaus