Großbritannien

Erster Brite mit AstraZeneca-Vakzin gegen Corona geimpft

Ein 82 Jahre Dialyse-Patient aus Oxford erhält am Montagmorgen den Impfstoff aus seiner Heimatstadt – und ist sichtlich stolz auf den heimischen Impfstoff.

Veröffentlicht:
Der 82-jährige Brian Pinker erhält im Churchill Hospital als erster Brite den Corona-Impfstoff der Universität Oxford und des Pharmakonzerns AstraZeneca.

Der 82-jährige Brian Pinker erhält im Churchill Hospital als erster Brite den Corona-Impfstoff der Universität Oxford und des Pharmakonzerns AstraZeneca.

© Steve Parsons/PA Wire/dpa

Oxford. In England ist der erste Brite mit dem heimischen Impfstoff der Uni Oxford und des Pharmakonzerns AstraZeneca geimpft worden. Der 82 Jahre alte Dialyse-Patient Brian Pinker aus Oxford habe am Montagmorgen den schützenden ersten Piks in der dortigen Uniklinik erhalten, teilte der britische Gesundheitsdienst NHS mit.

„Ich freue mich so, heute die COVID-19-Impfung zu bekommen und ich bin wirklich stolz, dass sie in Oxford erfunden wurde“, sagte Pinker der Mitteilung zufolge. Der britische Gesundheitsminister Matt Hancock bezeichnete den Impfstart mit dem Mittel als „unverzichtbaren Schritt“ im Kampf gegen die Pandemie.

Schon zweites Corona-Vakzin im Land im Einsatz

Großbritannien hatte dem Präparat in der vergangenen Woche eine Notfallzulassung erteilt. Nach dem Biontech/Pfizer-Impfstoff ist es das zweite Corona-Vakzin, das im Land zum Einsatz kommt.

Der große Vorteil: Das Mittel aus Oxford kann bei Kühlschranktemperaturen gelagert werden, was die Logistik deutlich vereinfacht. Zu Beginn stehen dem Land gut eine halbe Million Dosen zur Verfügung, die in Hunderten von Krankenhäusern und Arztpraxen ab dieser Woche gespritzt werden sollen. In der EU ist der Impfstoff noch nicht zugelassen. (dpa)

Mehr zum Thema

COVID-19-Vakzine

Indien verschickt Millionen Impfdosen ins Ausland

COVID-19-Situation in Großbritannien

Corona: Licht und Schatten im UK

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs