Organspende

Grüne fordern stärkere öffentliche Kontrolle

Veröffentlicht:

BERLIN. Als Reaktion auf den Skandal bei der Organvergabe in Deutschland fordern die Grünen im Bundestag mehr öffentliche Kontrolle.

Die Bundesregierung solle die Aufsicht über das Transplantationswesen per Gesetz in die Hände einer juristischen Person öffentlichen Rechts legen, fordern sie in einem Antrag für den Bundestag.

Es könne nicht sein, "dass in Deutschland Vereine und private Stiftungen über die Organisation des Transplantationswesens und die Verteilung der Organe entscheiden und sich auch noch selbst kontrollieren", hieß es.

Das Vertrauen der Bevölkerung lasse sich nur zurückgewinnen durch absolute Offenheit. (dpa)

Mehr zum Thema

Xenotransplantation

Nach Schweineherz-Op: „Wir blicken gespannt nach Baltimore“

Hängepartie

Organspende-Online-Register: Offline wegen Bund-Länder-Zwist?

„ÄrzteTag“-Podcast

Was sagen Sie als Virologe zur Schweineherztransplantation, Dr. Denner?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ab Sperrzäunen, Räumpanzern und Wasser werfen wird das Reichstagsgebäude zu Beginn der Orientierungsdebatte zu einer Corona-Impfpflicht im Bundestag gesichert.

© Kay Nietfeld/dpa

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie