Transitionsprobleme

Jugendliche stellen Rheuma-Projekt vor

Veröffentlicht:

STUTTGART. Jedes Jahr wechseln rund 2500 rheumakranke Jugendliche vom Kinder- zum Erwachsenen-Rheumatologen – viele von ihnen brächen anschließend die Therapie ab. Über die Gründe haben Jugendliche auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) gesprochen.

Sie stellten das vom Gesundheitsministerium geförderte Projekt "Mein Rheuma wird erwachsen" vor, mit dem junge Erkrankte darauf vorbereitet werden sollen, Eigenverantwortung zu übernehmen. Auch werben sie für Verständnis bei Fachärzten. Das Ziel: kein junger Mensch soll mehr seine Therapie abbrechen. (eb)

Mehr Infos zum Projekt

Mehr zum Thema

Kohortenstudie zur pflanzenbasierter Ernährung

Leben Veganer wirklich gesund? Wissenschaftler wollen endlich Fakten

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Versorgung von ungewollt Schwangeren

Ärztin Alice Baier: „Abruptio gehört ins Studium“

Lesetipps
Beatmung im Krankenhaus

© Kiryl Lis / stock.adoe.com

Bundesweite Daten

Analyse: Jeder Zehnte in Deutschland stirbt beatmet im Krankenhaus