Kommentar zur Corona-Impfpflicht

Moratorium schadet nicht

Der Start der Impfpflicht im Gesundheitswesen rückt näher. Auf allen Ebenen herrscht Unsicherheit.

Anno FrickeVon Anno Fricke Veröffentlicht:

Sechs Wochen noch, dann gilt auch in Arztpraxen die einrichtungsbezogene Impfpflicht. Spätestens am 15. März müssen Ärzte, MFA und weiteres nichtärztliches Personal dem Arbeitgeber ihren Impf- oder Genesenenstatus nachweisen.

Gut sechs Wochen ist es überhaupt erst her, dass Bundestag und Bundesrat die Impfpflicht beschlossen haben. Und vielleicht würden dem Projekt weitere sechs Wochen guttun, um nicht sehenden Auges in eine chaotische Einführungsphase zu schlittern. Auf allen Entscheidungsebenen ist die Unsicherheit geradezu greifbar.

Lesen sie auch

Es darf nicht vergessen werden, dass viele Beschäftigte in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen seit dem Auftreten von SARS-CoV-2 Ende Dezember in Deutschland länger ungeimpft in Kontakt zu ihren Patienten und Pflegebedürftigen standen, als dass sie dies geimpft tun konnten. Erst ab Januar 2021 wurden die Beschäftigten im Gesundheitswesen Zug um Zug geimpft.

Inzwischen sind wohl 96 Prozent des Krankenhauspersonals und mindestens 90 Prozent des Personals in den Praxen gegen COVID geimpft. Die Ausgangssituation hat sich also massiv zum Besseren verändert. Ein Moratorium für die einrichtungsbezogene Impfpflicht dürfte also beherrschbar bleiben.

Und es sollte berechenbar ausfallen. Einfach zu warten, bis die Gesundheitsämter mit dem ab Mitte März mit der Pflicht zu erwartenden zusätzlichen Arbeitsaufwand durch sind, ist sicherlich die schlechteste Option.

Schreiben Sie dem Autor: anno.fricke@springer.com

Mehr zum Thema

Uni Hamburg startet Studie

Wer kommt wie am besten durch eine Pandemie?

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Referenten geben in Fortbildungen und Webinaren wichtige Impulse für die Praxis.

© Pascoe Naturmedizin

Fortbildungen und Webinare

Pascoe bietet regelmäßig Fortbildungen an

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten