Charité

Neue Leitung für 4100 Pflegekräfte

Evelyn Möhlenkamp folgt der langjährigen Pflegedirektorin Hedwig François-Kettner nach.

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Berliner Uniklinik Charité hat seit 1. Februar eine neue Pflegedirektorin. Der Aufsichtsrat von Europas größter Uniklinik hat die 49-jährige Evelyn Möhlenkamp für die kommenden fünf Jahre ins Amt bestellt.

"Evelyn Möhlenkamp setzt sich seit langem für eine stärkere Patientenorientierung und eine hohe Qualität der Organisation der Pflege ein. Das macht sie zu einer würdigen Nachfolgerin der langjährigen Charité-Pflegedirektorin Hedwig François-Kettner", so Charité-Chef Professor Karl Max Einhäupl.

Möhlenkamp war zuletzt Pflegedirektorin und Vorstandsmitglied der Mainzer Uniklinik. Zuvor arbeitete sie als Pflegedienstleiterin an der Uniklinik Essen. Die gelernte und vielfach fortgebildete Krankenschwester ist zugleich Diplom-Pflegewirtin.

François-Kettner hat ihr Amt als Pflegedirektorin der Berliner Uniklinik Charité planmäßig niedergelegt. Seit der Fusion der drei Berliner Unikliniken 2003 arbeitete sie in der Klinikumsleitung der Charité mit und vertrat die Interessen von zuletzt 4100 Pflegekräften. Zuvor war sie 20 Jahre lang Pflegedirektorin des West-Berliner Uniklinikums Benjamin Franklin.

"Die Integration dreier unterschiedlicher Pflegekulturen war eine schwierige Herausforderung. Hedwig François-Kettner stand dabei stets hinter den Pflegenden"Sie hat der Pflege mehr Gewicht und ein Gesicht nach außen gegeben", so Einhäupl. (ami)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

„Der G-BA zerstört unseren Berufsstand!“

Langzeitpflege

Demografie nimmt Pflege in die Zange

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Bundestag diskutiert darüber, ob eine Corona-Impfpflicht eingeführt werden soll. Die Öffentlichkeit spürt sehr wohl, dass die Politik im Nebel stochert.

© Jens Krick / picture alliance / Flashpic

Kommentar zur Corona-Impfpflicht

Die Debatte ist der Anreiz, nicht die Pflicht

Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Blick in den Wartebereich einer Notfallambulanz: Künftig sollen Patienten bereits vorab via Ersteinschätzung in den richtigen Versorgungsbereich vermittelt werden.

© Bernd Settnik / ZB / picture alliance

Neuer Reformvorschlag

Digitaler Tresen soll Notfallreform retten