Südwesten

Neuer EBM sorgt für Flucht in Hausarztverträge

Veröffentlicht: 18.07.2013, 18:01 Uhr

STUTTGART. Der Hausärzteverband Baden-Württemberg hat nach eigenen Angaben "innerhalb weniger Tage" 700 Neueinschreibungen von Hausärzten in die hausarztzentrierte Versorgung erhalten.

Dies stehe im Zusammenhang mit dem Bekanntwerden des neuen Hausarzt-EBM, heißt es in einem Rundschreiben des Verbands. Die Anträge würden mit "Hochdruck" bearbeitet, Verzögerungen seien nicht ausgeschlossen. (fst)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Statintherapie mit 80 Jahren beginnen? Klar doch!

Primärprävention

Statintherapie mit 80 Jahren beginnen? Klar doch!

Amnesty: Beschäftigte im Gesundheitswesen in Gefahr

Nicht nur wegen COVID-19

Amnesty: Beschäftigte im Gesundheitswesen in Gefahr

Wie MoniKa Ärzte und Patienten entlastet

Versorgungsprojekt „Mambo“

Wie MoniKa Ärzte und Patienten entlastet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden