CDU

Parteitag befürwortet die Landarztquote

Veröffentlicht:

ESSEN. Die CDU spricht sich für die Landarztquote aus. Bei ihrem Bundesparteitag in Essen gaben die Delegierten mehrheitlich am Mittwoch einem Antrag aus Baden-Württemberg und Sachsen statt. Danach soll "eine bestimmte Zahl von Studienplätzen" denjenigen vorbehalten werden, die sich verpflichten, nach der Ausbildung "für eine bestimmte Zeit in einer unterversorgten Region im ländlichen Raum zu praktizieren".

Die Landarztquote ist seit Monaten als Teil des Masterplans Medizinstudium strittig. Das Vorhaben ist bereits Ende Juni von den Gesundheitsministern der Länder grundsätzlich konsentiert worden. Gestritten wird insbesondere zwischen Ländervertretern über das Für und Wider der Landarztquote. (fst)

Mehr zum Thema

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Sächsische Gesundheitsministerin

AfD-Demo vor Köppings Haus gestoppt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron