Pflege

"Pflege-Mindestlohn endlich umsetzen!"

Veröffentlicht: 16.05.2010, 13:26 Uhr

BERLIN (dpa). Im Streit um die Einführung eines Mindestlohnes für die Pflegebranche haben jetzt auch Gewerkschaft und Arbeitgeber die Regierung zum Handeln aufgefordert. Es gebe keinerlei Gründe, den Pflege-Mindestlohn "zu torpedieren", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Verdi, Caritas, Diakonie, dem Arbeitgeberverband Deutschland der Arbeiterwohlfahrt und dem Arbeitgeberverband Pflege. Der Streit geht um den von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) geltend gemachten Vorbehalt, nur einer Mindestlohnregelung zustimmen zu wollen, die bis 31. Dezember 2011 gilt. Die Bundesregierung solle den einvernehmlich festgelegten Beschluss für einen Mindestlohn in der stationären und ambulanten Altenpflege durch Rechtsverordnung zum 1. Juli "endlich" in Kraft setzen, heißt es in dem Appell.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Ohne Maßnahmen 3,8 Millionen schwere COVID-19-Fälle in Deutschland?

Modellrechnung zum Coronavirus

Ohne Maßnahmen 3,8 Millionen schwere COVID-19-Fälle in Deutschland?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden