Zi-Analyse

Praxen notieren zweitstärkste Impfwoche seit Beginn der Corona-Impfkampagne

Die vierte Welle wie auch verschärfte Regeln wie 2G lassen die Zahl der Impfungen gegen COVID-19 wieder in die Höhe schnellen – vor allem die Praxen bekommen das zu spüren.

Veröffentlicht:

Berlin. Die Zahl der in Arztpraxen verabreichten Corona-Impfungen ist wieder deutlich gestiegen. Das geht aus aktuellen Zahlen des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung Deutschlands (Zi) hervor.

Demnach wurden in der vergangenen Kalenderwoche – also vom 22. bis 28. November – mehr als 3,1 Millionen Impfungen gegen COVID-19 verabreicht. Damit hätten die Praxen die zweitbeste Impfwoche seit Start der Impfkampagne Ende Dezember 2020 hingelegt, teilte das Zi am Montag mit. Lediglich in der 23. Kalenderwoche – also in der Zeit vom 7. bis 13. Juni – habe die Zahl der Impfungen in den Praxen mit knapp 3,4 Millionen etwas höher gelegen.

Pro Tag seien in der vergangenen Woche im Schnitt mehr als 450.000 Patienten in Arztpraxen gegen Corona geimpft worden, so das Institut weiter. Das seien 72 Prozent mehr als in der Woche zuvor.

Ein Schwerpunkt der Impftätigkeit liegt laut Zi auf den Booster-Impfungen. Sie machten etwa 80 Prozent aller COVID-19-Impfungen aus. Mit Unterstützung der Impfstellen der Länder würden nun im Schnitt 600.000 Impfungen täglich verabreicht.

22 Millionen Booster bis Weihnachten möglich

Insgesamt seien bislang rund 9,25 Millionen Menschen in Deutschland geboostert worden – gut 6,6 Millionen von ihnen hätten ihre Auffrischungsspritze in den Praxen der Haus- und Fachärzte erhalten, so das Zi.

„Wenn wir in diesem Tempo weitermachen, könnten bis Weihnachten 22 Millionen Menschen eine Corona-Auffrischungsimpfung erhalten haben“, zeigte sich Instituts-Vorstandschef Dr. Dominik von Stillfried überzeugt.

Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte beim vergangenen Bund-Länder-Treffen Anfang November Drittimpfungen für rund 27 Millionen Bundesbürger bis spätetens Weihnachten gefordert. (hom)

Lesen sie auch
Hören Sie auch
Mehr zum Thema

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron

Aktuelle KBV-Auswertung

Früherkennung wird von Schwangeren rege genutzt

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron