Arzneimittelpolitik

Rückruf für Generika mit Clopidogrelbesilat

Veröffentlicht:

BONN (eb). Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat den Rückruf bestimmter Generika mit dem Wirkstoff Clopidogrelbesilat veranlasst. Dieser betrifft Chargen, die aus der Produktion des indischen Anbieters Glochem in Visakhapatnam stammen. Eine Inspektion im Auftrag der Europäischen Kommission hatte ergeben, dass in der Produktionsanlage gegen Bestimmungen der Guten Herstellungspraktik (GMP) verstoßen wurde.

Lesen Sie dazu auch: Rückruf von Clopidogrelbesilat amtlich

Mehr zum Thema

Corona-Vakzine

Flexiblerer Einsatz des BioNTech/Pfizer-Impfstoffs in USA

change4RARE

Orphan Diseases: Licht und viel Schatten

Kooperation | In Kooperation mit: Alexion Pharma Germany
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie