SARS-CoV-2

Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Garg für dauerhafte Impfzentren

Veröffentlicht:

Kiel. Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Heiner Garg hat sich wegen möglicherweise regelmäßiger Corona-Impfungen für dauerhafte Impfzentren ausgesprochen. „Es ist gut möglich, dass die Menschen in regelmäßigen Abständen eine Auffrischungsimpfung brauchen“, sagte der FDP-Politiker in einem Interview des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“.

Noch gebe es dazu nicht genügend wissenschaftliche Erkenntnisse. „Aber wir sollten uns darauf vorbereiten, möglicherweise im Schnitt alle sechs Monate 70 bis 75 Millionen Menschen zu impfen.“ Dafür seien dauerhafte Strukturen nötig. Möglich wäre auch, Apothekern und Zahnärzten das Impfen dauerhaft zu erlauben.

Garg appellierte an die EU, die Produktionskapazitäten auszubauen - „gerade vor dem Hintergrund, dass wir auf Jahre massenhaft Impfstoff brauchen“. Die Begrenzung des BioNTech/Pfizer-Impfstoffs durch den geschäftsführenden Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nannte Garg einen „großen Mist“. „Ich hoffe nicht, dass die Länder noch einmal damit konfrontiert werden, dass zu wenig Impfstoff verfügbar ist.“ Eine allgemeine Impfpflicht lasse sich erst einführen, wenn absolut sicher sei, dass genügend Impfstoff vorhanden sei. „Sonst macht sich der Staat lächerlich.“ (dpa)

Mehr zum Thema

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron

Aktuelle KBV-Auswertung

Früherkennung wird von Schwangeren rege genutzt

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron