SARS-CoV-2

Spahn: Corona-Impfprogramm läuft wie geplant

Der Gesundheitsminister bezieht Stellung vor dem Gesundheitsausschuss. Jens Spahn sieht kein Mengenproblem beim Thema Corona-Impfstoff.

Veröffentlicht:

Berlin. Gesundheitsminister Jens Spahn hat am Donnerstag erneut bekräftigt, dass das Corona-Impfprogramm wie geplant laufe. Es sei davon auszugehen, dass die aktuell knappen Impfstoffe in absehbarer Zeit in deutlich größerer Menge verfügbar seien, sagte er bei einer Videokonferenz mit dem Gesundheitsausschuss des Bundestages.

Allein über die beiden Hersteller BioNTech/Pfizer und Moderna stünden in diesem Jahr in Deutschland insgesamt 140 Millionen Impf-Dosen zur Verfügung. Er wiederholte seine Botschaft der letzten Tage, dass es insgesamt kein Mengenproblem gebe. Das Problem sei, dass die Impfstoffe zu Beginn knapp seien. Dabei bezeichnete er die ebenfalls am Donnerstag bekannt gegebene Impfallianz des Pharma-Konzerns Bayer mit der Tübinger Firma CureVac als zusätzlich ermutigend.

Die von Bund und Ländern verschärften Kontaktregeln wertet Spahn als ein wichtiges Signal angesichts der viel zu hohen Infektionszahlen. Die Maßnahmen seien hart, aber notwendig.

In der kommenden Woche will der Gesundheitsminister eine Regierungserklärung zu Planung, Ablauf und Perspektiven der Corona-Impfung abgeben, wie aus seinem Ministerium verlautete. (eb/dpa)

Mehr zum Thema

Nordrhein-Westfalen

Kontaktnachverfolgung in NRW klappt besser als gedacht

Lob für Bund-Länder-Beschlüsse

Reinhardt sieht Ansätze für eine langfristige Corona-Strategie

„Kommunikationsagentur“ statt Behörde

Regierung will BZgA neu ausrichten

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das DRK wird 100 Jahre alt: Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes formen am 13.01.2013 auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin ein Kreuz.

Hilfsorganisation

Das Deutsche Rote Kreuz wird 100 Jahre alt