Sachsen

Versorgung bei Demenz wird gebündelt

Veröffentlicht:

Dresden. Am Universitätsklinikum Dresden ist ein neues Behandlungszentrum für Demenz gegründet worden. Dort arbeiteten die Kliniken für Neurologie sowie für Psychiatrie und Psychotherapie bei der Diagnostik und Therapie von Demenzerkrankungen zusammen, teilte das Krankenhaus mit.

Zurzeit seien anteilig fünf Ärzte, drei Psychologen, zwei Sozialarbeiter und drei Pflegekräfte tätig. Bisher seien die Demenzpatienten in den getrennt agierenden Ambulanzen der beiden Kliniken versorgt worden. Als Zentrumsdirektoren seien Professor Markus Donix (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie) und Dr. Moritz Brandt (Klinik für Neurologie) ernannt worden. Die Zentrumsstruktur vereinfache die Kooperation mit den zuweisenden Ärzten. Außerdem könnten die Spezialisten des Zentrums ihre wissenschaftlichen Aktivitäten intensivieren, in dem das Zentrum Kooperationen ausbaue und sich an Studien beteilige.

„Die niedergelassenen Ärzte werden vor allem bei komplexeren Krankheitsverläufen und späten Stadien dieser Erkrankungen ihrer Patienten durch das Team des Zentrums beraten“, sagte Professor Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand des Klinikums. (sve)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

© Aleksandr | colourbox.de

Fatal verkannt

Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

© polkadot - stock.adobe.com

Vitamin-B12-Mangel

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

B12-Mangel durch PPI & Metformin

© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Achtung Vitamin-Falle

B12-Mangel durch PPI & Metformin

Stigmatisierung von Depressionen

© Getty Images/iStockphoto

Häufige Vorurteile

Stigmatisierung von Depressionen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nephrologe rät:

RAS-Blocker bei Hyperkaliämie möglichst nicht sofort absetzen

Lesetipps