Widerstand aufgegeben

Weg frei für Rauchverbot in Österreich

Veröffentlicht: 06.06.2019, 13:29 Uhr

WIEN. Österreich dürfte nach monatelangem Hickhack nun doch wie viele andere europäischen Länder ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie bekommen.

Die konservative ÖVP von Parteichef und Ex-Kanzler Sebastian Kurz werde ihren Widerstand dagegen aufgeben, kündigte der Chef der ÖVP-Fraktion im Parlament, August Wöginger, am Donnerstag an.

Die im Mai entlassene Regierung aus ÖVP und der rechten FPÖ hatte nach ihrem Amtsantritt ein bereits für 2018 beschlossenes Rauchverbot gekippt. Über die Rechtmäßigkeit des Schritts will der Verfassungsgerichtshof demnächst entscheiden.

Unabhängig davon wolle die ÖVP sich aber nun für ein Rauchverbot einsetzen, so Wöginger. Damit ist außer der FPÖ eine Mehrheit der Parteien im Wiener Parlament für strengere Regeln. (dpa)

Mehr zum Thema

Andere Länder, andere Konzepte

Supermarkt führt „Klatschkassen“ ein

Nach Streiks

Frankreich erhöht Klinikbudgets

Großbritannien

TV-Duell mit Versprechen für Gesundheit

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Warum manche mit 110 Jahren noch gesund sind

Rätsel gelöst?

Warum manche mit 110 Jahren noch gesund sind

Hausärzte bleiben oft außen vor

Kranke Heimbewohner

Hausärzte bleiben oft außen vor

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen