Versandapotheken

Apotheken verbuchen mehr OTC-Umsatz

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN. Der Umsatz mit OTC-Arznei- und Gesundheitsmitteln aus Offizin und Versandapotheken ist im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 106 Millionen Euro um 2,6 Prozent auf insgesamt 4,2 Milliarden Euro gestiegen. Das geht aus einer Marktanalyse von IMS Health hervor. Der Absatz nach Packungen habe mit 457 Millionen Einheiten bei einer "roten Null" (-0,2 Prozent) stagniert. Der Umsatzanstieg basiere auf einem Wachstum fast aller Warengruppen mit Ausnahme von Erkältungs- und Gewichtsreduktionsmitteln. (maw)

Mehr zum Thema

Falsche Atteste & Co

Beschwerden über Corona-leugnende Ärzte in Berlin

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne

Wie gut schützen die verfügbaren Impfstoffe vor der Omikron-Variante?

© alphaspirit / stock.adobe.com

Corona-Vakzine

Impfschutz: Gegen Omikron braucht es deutlich höhere Antikörperspiegel