FDA

Auch für Dapagliflozin keine Typ1-Zulassung in den USA

FDA lehnt Zulassungserweiterung ab.

Veröffentlicht:

SILVER SPRING. Nachdem die US-Oberbehörde FDA im März bereits dem oralen Antidiabetikum Sotagliflozin (Sanofi) vorerst keine Zulassung gegen Typ1-Diabetes gewähren wollte, trifft es nun auch AstraZeneca. Wie der britische Konzern zu Wochenbeginn mitteilte, lehnt die Behörde eine Zulassungserweiterung für Dapagliflozin (Forxiga®) auf Typ1-Diabetes ab. Das habe die FDA in einem sogenannten „Complete Response Letter“ mitgeteilt.

Man wolle nun in enger Abstimmung mit der Behörde die nächsten Schritte erörtern, heißt es. Seit längerem diskutiert die FDA für SGLT2-Hemmer ein höheres Ketoazidose-Risiko. In Europa sind Dapagliflozin und Sotagliflozin seit April als Add-on für Typ1-Diabetiker zugelassen. (cw)

Mehr zum Thema

Digitalisierung in den Praxen

KVWL-Experte fordert Volltextsuche für die ePA

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“