Software für Krankenhäuser

CompuGroup Medical will mit SAP bei Kliniksoftware kooperieren

Zwei deutsche Software-Riesen wollen im Bereich Kliniksoftware zusammenarbeiten: CGM und SAP haben am Freitag entsprechende Planungen bekannt gegeben.

Veröffentlicht:

Koblenz. Das international aufgestellte E-Health-Unternehmen CompuGroup Medical (CGM) will zukünftig im Klinikbereich mit SAP kooperieren. SAP und CGM haben einer Mitteilung des Koblenzer Unternehmens zufolge am Freitag eine Absichtserklärung über eine geplante Kooperation im Bereich Lösungsintegration für ausgewählte Märkte unterzeichnet.

Hintergrund ist die Entscheidung bei SAP, eine standardisierte Plattform auf der Basis des Fast Health Interoperability (FHIR)-Standards für die Anbindung von Krankenhausinformationssystemen anzubieten. SAP hatte seinen Kunden erst vor einigen Wochen angekündigt, die Branchenlösung zum Patientenmanagement-System IS-H mit Ablauf der Wartung Ende des Jahrzehnts nicht mehr anzubieten, sondern stattdessen über Standard-Schnittstellen Krankenhausinformationssysteme mit den Software-Modulen von SAP für die Steuerung von Geschäftsprozessen anzubieten.

Im Zuge der geplanten Zusammenarbeit werde CGM neben CGM CLINICAL zur Abdeckung aller administrativen und klinischen Prozesse im Krankenhaus künftig auch das Revenue Cycle Management (RCM) entwickeln, heißt es weiter in der Mitteilung . Das RCM beziehe sich dabei auf den Abrechnungs- und Finanzprozess, der von Krankenhäusern verwendet wird, um die verschiedenen Phasen der Patientenversorgung nachzuverfolgen. Bei der Entwicklung werde SAP seine Expertise mit einbringen. (ger)

Mehr zum Thema

8.000 Mitarbeiter im Rettungsdienst profitieren

Malteser senken Höchstarbeitszeit im Rettungsdienst

AfD kritisiert Programm als verfehlt

Brandenburg: Bisher nur ein Antrag auf Krankenhauskredit

Das könnte Sie auch interessieren
Die Hephata-Klinik setzt 3M™ M*Modal Fluency Direct erfolgreich ein

© 3M Healthcare Germany GmbH

Spracherkennung von 3M

Die Hephata-Klinik setzt 3M™ M*Modal Fluency Direct erfolgreich ein

Anzeige | 3M Healthcare Germany GmbH
Verschiedene Gesichter

© Robert Kneschke / stock.adobe.com / generated with AI

Seltene Erkrankungen

GestaltMatcher – Per Gesichtsanalyse zur Orphan Disease-Diagnose

Künstliche Intelligenz gilt auch in der Medizin als Schlüsseltechnologie, mit deren Hilfe zum Beispiel onkologische Erkrankungen stärker personalisiert adressiert werden könnten.

© Kanisorn / stock.adobe.com

EFI-Jahresgutachten 2024 übergeben

KI: Harter Wettbewerb auch in der Medizin

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

© Tag der privatmedizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kooperation | In Kooperation mit: Tag der Privatmedizin
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Lesetipps
Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft

Die Ursache der Appendizitis des jungen Mannes war offenbar eine Aktinomykose, ausgelöst durch Actinomyces israelii, ein gram-positives anaerobes Bakterium, das als Kommensale in der Mundhöhle und auch im Gastrointestinaltrakt vorkommt.

© Dr_Microbe / stock.adobe.com

Untypisches Krankheitsbild

Kasuistik: Hinter dieser Appendizitis steckte ein Bakterium

Die Pneumocystis-jirovecii-Pneumonie war in einer aktuellen Studie die häufigste Pilzerkrankung bei Menschen mit Autoimmunerkrankungen.

© Dr_Microbe / Stock.adobe.com

Pneumocystis-jirovecii-Pneumonie

Pilzsepsis gibt es auch bei Rheuma