Digitale Kommunikation

DGIM unterstützt neues virtuelles Netzwerk für Internisten

Ein neues Netzwerk soll Internisten in ganz Deutschland ermöglichen, sich untereinander besser und sicherer austauschen zu können.

Veröffentlicht: 24.09.2020, 16:15 Uhr

Amsterdam/Hamburg/Wiesbaden. Internisten in Deutschland haben künftig die Möglichkeit, sich untereinander mobil zu vernetzen. Dazu kooperiert die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) mit Siilo, einem europäischen Netzwerkspezialisten für medizinisches Fachpersonal. Das hat die DGIM am Donnerstag mitgeteilt.

Die Kooperation ermögliche Internisten eine „umfassende Vernetzung“, so die DGIM. Die Mitglieder erhalten demnach Zugang zu einem geschlossenen, datenschutzsicheren Verzeichnis, über das Nachrichten, wissenschaftliche Erkenntnisse oder auch vakante Stellen mitgeteilt werden könnten. Auch Bilder ließen sich versenden.

Maximilian Broglie, Geschäftsführer der DGIM: „Mit Siilo füllen wir einen unserer Grundgedanken, das Vernetzen, weiter mit Leben. Wir versprechen uns mehr Agilität und kürzere, sichere Wege in der Kommunikation.“ Siilo grenzt sich von anderen Messenger-Diensten dadurch ab, dass die App von Medizinern speziell für medizinische Fachkräfte entwickelt wurde. Sie erfüllt nach DGIM-Angaben die erforderlichen Anforderungen, die die Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder im November 2019 für derlei Anwendungen formuliert hat.(mu)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die KBV soll bundesweit einheitliche Vorgaben und Qualitätsanforderungen zur Durchführung einer qualifizierten und standardisierten Ersteinschätzung in den Notfallambulanzen der Krankenhäuser aufstellen, heißt es in einem Gesetzentwurf.

Gesetzentwurf

Neue Paragrafen zur Notfallreform befeuern Kompetenz-Gerangel

Bestimmte Nahrungsmittel, zum Beispiel Lachs, Leinöl, Rosenkohl, Walnüsse und Avocado sind reich an Omega-3-Fettsäuren.

Studie

Viel Omega-3 könnte Herzinfarkt-Patienten helfen

Zu Beginn der Sitzung des Bundestags steht Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einer Mund-Nasenbedeckung vor Abgeordneten der Fraktionen. In ihrer Regierungserklärung bezeichnet sie die Corona-Lage in Deutschland als „dramatisch“.

November-Maßnahmen

Merkel: Zweiter Corona-Lockdown ist verhältnismäßig