Berlin

DRK-Klinikum Westend als "EPZmax" zertifiziert

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie der DRK Kliniken Berlin Westend ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung ("EPZmax") zertifiziert worden.

Das Zertifikat nach Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) erfordert bestimmte Mindestmengen.

So müssten so genannte Senior-Hauptoperateure mindestens 100 Patienten im Jahr operieren, Hauptoperateure 50 Patienten. Im Krankenhaus Westend implantieren drei Orthopäden jährlich fast 400 künstliche Knie- und Hüftgelenke.

Das Team übernimmt auch die endoprotethische Versorgung angeborener Fehlstellungen und Wechseloperationen bei nicht funktionierendem Gelenkersatz. (ami)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne

Wie gut schützen die verfügbaren Impfstoffe vor der Omikron-Variante?

© alphaspirit / stock.adobe.com

Corona-Vakzine

Impfschutz: Gegen Omikron braucht es deutlich höhere Antikörperspiegel