Berlin

DRK-Klinikum Westend als "EPZmax" zertifiziert

Veröffentlicht: 07.04.2016, 11:01 Uhr

BERLIN. Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie der DRK Kliniken Berlin Westend ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung ("EPZmax") zertifiziert worden.

Das Zertifikat nach Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) erfordert bestimmte Mindestmengen.

So müssten so genannte Senior-Hauptoperateure mindestens 100 Patienten im Jahr operieren, Hauptoperateure 50 Patienten. Im Krankenhaus Westend implantieren drei Orthopäden jährlich fast 400 künstliche Knie- und Hüftgelenke.

Das Team übernimmt auch die endoprotethische Versorgung angeborener Fehlstellungen und Wechseloperationen bei nicht funktionierendem Gelenkersatz. (ami)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden