NTD-Gipfel in Genf

Deutsches Engagement ausgebaut

Beim Weltgesundheitsgipfel gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten legen die Unternehmen noch eine Schippe drauf.

Veröffentlicht:

GENF. Der Darmstädter Anbieter Merck hat mit der University of California, San Diego, vereinbart, Wirkstoffe im Rahmen der offenen Innovationsplattform "Re:Search" der Weltorganisation für geistiges Eigentum zu teilen. Damit verstärkt das Unternehmen seine Anstrengungen bei der Bekämpfung vernachlässigter Tropenkrankheiten (NTD), um potenzielle Heilmittel für Leishmaniose, die Chagas-Krankheit (amerikanische Tryposomiasis) und die humane afrikanische Trypanosomiasis (HAT, Schlafkrankheit) zu identifizieren. Zusätzlich öffne Merck seine Wirkstoff-Bibliothek für die Drugs for Neglected Diseases Initiative, um Heilmittel für Leishmaniose und die Chagas-Krankheit zu finden, wie das Unternehmen im Umfeld des derzeit in Genf stattfindenden Weltgesundheitsgipfels gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten mitteilt. Regierungen und private Spender verpflichten sich auf dem Gipfeltreffen in Genf, 812 Millionen US Dollar zu spenden (wir berichteten).

Die Generaldirektorin der WHO, Dr. Margret Chan, bekräftigte die Notwendigkeit der Umsetzung der in der Agenda 2030 vereinbarten UN-Nachhaltigkeitsziele zu vernachlässigten Tropenkrankheiten. "Die Vorgaben der Agenda 2030, vernachlässigte Tropenkrankheiten zu bekämpfen, ist eine gewaltige Herausforderung und verlangt einen Paradigmenwechsel hin zu umfassenden und inklusiven NTD-Programmen", mahnte indes Martin Kollmann, Vorstandsmtglied des Deutschen NTD-Netzwerks. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Niedrigschwelliger Zugang zu Impfungen

Schweden: Willkommen im Impfladen

Autophage Aktivität

Idiopathische pulmonale Fibrose: Neue Aufgabe für Ezetimib?

Lesetipps
Frau mit Neugeborenem

© IdeaBug, Inc. / stock.adobe.com

Fäkaler Mikrobiom-Transplantation als Option

Wie und wo Kinder geboren werden hat einen Effekt auf ihr Mikrobiom