Praxisführung

Deutschlands Apotheker sind frustriert

BIELEFELD/MÜNCHEN (eb). Die Mehrheit der deutschen Apotheker - nämlich 65 Prozent - hat weniger Spaß am Job als noch vor fünf Jahren.

Veröffentlicht: 20.01.2011, 18:19 Uhr

Das zeigen aktuelle Umfragen des Beratungs- und Marktforschungsunternehmens Kantar Health unter rund 1000 Apothekenleitern.

Nur vier Prozent der Befragten macht der Job heute mehr Spaß als früher, 27 Prozent arbeiten heute noch genau so gern als Apotheker.

Interessant ist auch, dass gerade einmal knapp die Hälfte der Befragten rückblickend noch einmal Pharmazie studieren würde. 27 Prozent würden nicht noch einmal das Pharmazie-Studium wählen, 23 Prozent sind sich unsicher.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden