Medizinprodukte

EU-Rat für Verordnungsnovelle

Veröffentlicht: 07.03.2017, 13:25 Uhr

BRÜSSEL. Die Novellierung der EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) hat eine weitere Hürde genommen. Heute Vormittag stimmte der EU-Rat den neuen EU-Vorschriften zu. Das EU-Parlament befasst sich abschließend im April mit der MDR. Die Novelle sieht unter anderem ein erweitertes Mandat der unabhängigen Benannten Stellen vor, die die Medizinprodukte bewerten, bevor sie in Verkehr gebracht werden dürfen, sowie eine verschärfte Beaufsichtigung dieser Stellen durch die nationalen Behörden. Nach den neuen Regeln müssen die Benannten Stellen zudem EU-weit gleich hohe Sicherheitsstandards erfüllen. Die deutsche Medizintechnikbranche sieht sich vor rauen Zeiten stehen. (maw)

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

Corona-Schutzausrüstung: Zoll zu träge bei Abfertigung?

Kommentar zur Verschiebung der novellierten EU-Medizinprodukteverordnung

Nur die Notbremse gezogen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden