Recht

Erfolg im Streit um 116 b

Veröffentlicht:

DRESDEN (mwo). Im Streit um die Öffnung ambulanter Behandlungen für Kliniken hat eine weitere Kammer des Sozialgerichts Dresden die Zulassung einer Klinik außer Vollzug gesetzt. Denn im Hauptverfahren würden die klagenden Ärzte wohl erfolgreich sein, so die 18. Kammer (Az.: S 18 KA 10/10 ER); die Zulassung der Klinik greife wettbewerbsverzerrend in ihre Berufsfreiheit ein. Ähnlich hatte im September auch die 11. Kammer entschieden.

Mehr zum Thema

„EvidenzUpdate“-Podcast

Ärzte vor Gericht: Wie Gutachter mit Behandlungsfehlern umgehen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Klaus Holetschek: „Profit darf nie die treibende Kraft hinter gesundheitlichen Angeboten sein.“

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance (Archivbild)

Medizinische Versorgungszentren

Holetschek warnt vor Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung