Praxisführung

Expertentalk: Prävention - was bringt sie wirklich?

Veröffentlicht: 11.03.2010, 05:00 Uhr

BERLIN (eb). Das Thema Prävention wird noch immer etwas stiefmütterlich im deutschen Gesundheitswesen behandelt. Dass es nun kein umfassendes Präventionsgesetz gibt (wir berichteten), sei allerdings nicht problematisch. So die Ansicht des Verbands der Diagnostica-Industrie (VDGH). "Man braucht nicht zwingend ein Präventionsgesetz, um die Prävention voranzubringen. Entscheidend ist, ihre medizinischen und volkswirtschaftlichen Potenziale so schnell wie möglich zu heben", sagt VDGH-Geschäftsführer Dr. Martin Walger.

Und dazu will der VDGH mit der Initiative "Prävention stärken: jetzt handeln", seinen Beitrag leisten. Auftakt der Initiative ist am 16. März in Berlin. In einem "Expertentalk am Mittag" diskutiert unter anderem der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses, Dr. Rainer Hess, mit dem Vorstandsmitglied der Lipidliga, Professor Winfried März, über die Chancen und Grenzen der Prävention am Beispiel von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

www.vdgh.de

Mehr zum Thema

Krisenstimmung

Ärztegenossenschaft Nord stimmt in PKV-Kritik ein

BÄK-Ärztestatistik

Weniger als drei von zehn Ärzten haben eine eigene Praxis

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Geplante Diabetes-Strategie fällt bei Ärzten durch

Kritik

Geplante Diabetes-Strategie fällt bei Ärzten durch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden