Bilanz

Homöopathika-Umsatz legt im 1. Halbjahr leicht zu

Veröffentlicht: 29.10.2018, 10:35 Uhr

BERLIN. Im ersten Halbjahr 2018 sind Umsatz und Absatz homöopathischer Präparate im deutschen Markt leicht gestiegen. Die Verkäufe über stationäre und Versandapotheken nahmen im Vergleich zum 1. Halbjahr 2017 um fünf Prozent auf 338 Millionen Euro zu. Der Absatz kletterte um zwei Prozent auf 27,7 Millionen Packungen.

Das habe der Frankfurter Marktforscher Iqvia auf Anfrage mitgeteilt, meldete zum Wochenende der Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ). Der Verband wertet die Zahlen als Beleg dafür, „dass sich die Menschen in Deutschland der Homöopathie weiter zuwenden“, ließ die niedergelassene Allgemeinmedizinerin und DZVhÄ-Vorsitzende Cornelia Bajic verlauten. (cw)

Mehr zum Thema

Arbeitnehmer

Häufiger und länger krankgeschrieben

Arzneimittelsicherheit

EMA berät über Nitrosamin in Metformin

Unternehmen

Hypo-A investiert in Lübeck

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die erstaunlichen Schnell-Effekte einer sauberen Luft

Sinkende Sterberaten

Die erstaunlichen Schnell-Effekte einer sauberen Luft

Zulassungsentzug – BSG bleibt hart

Zwei aktuelle Urteile

Zulassungsentzug – BSG bleibt hart

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden