Krankenhäuser

Jährliche Berichte zur Qualität

Der GBA hat das Maß für die Qualität der Krankenhäuser verfeinert.

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Qualitätsberichte der Krankenhäuser müssen künftig jährlich anstatt wie bisher im Zweijahresturnus erscheinen. Dies hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Größere Kliniken und Klinikverbünde müssen demnach Berichte auch für jeden Standort vorlegen. Viele Häuser praktizieren dies bereits heute.

Der GBA hat gleichzeitig die Zahl der zu veröffentlichenden Indikatoren von 182 auf 189 erhöht. Zudem müssen die Krankenhäuser in den Berichten genauer als bislang aufschlüsseln, wie viel Hygienefachkräfte sie beschäftigen und wie viel Personal je Fachabteilung sie vorhalten.

Die Berichte müssen nicht mehr als PDF-Dateien vorgelegt werden. Es reiche, wenn die Kliniken die Daten an den GKV-Spitzenverband übermittele. Der stelle sie dann Bewertungsportalen zur Verfügung, die die Daten auch für Außenstehende verständlich aufbereiteten.

"Das ist ein erheblicher Beitrag zur Entbürokratisierung im Gesundheitswesen," sagte das unparteiische Mitglied des GBA, Dr. Regina Klakow-Franck. (af)

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Unzufrieden mit der Vermittlung von Terminen für Arztpraxen: vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner.

© Yantra / stock.adobe.com

Lange Wartezeiten kritisiert

Ersatzkassen fordern mehr Sprechstundenzeiten in Facharztpraxen