Klinik-Management

Klinik-Freigänger überfällt Seniorin

Veröffentlicht:

GÖTTINGEN (dpa). Ein Freigänger des Landeskrankenhauses (LKH) für psychisch kranke Straftäter hat in Göttingen eine Frau überfallen und niedergestochen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa war der 33-Jährige am Sonntag auf offener Straße über die 71-Jährige hergefallen und hatte ihr mit einem Messer in den Rücken gestochen. Kurz nach der Tat wurde der Freigänger festgenommen.

Das Opfer schwebt nicht in Lebensgefahr. Die Polizei wollte zunächst keine Stellungnahme abgeben. Der Patient des LKH in Moringen soll unter anderem wegen versuchten Mordes und Kindesmissbrauchs verurteilt worden sein.

Mehr zum Thema

Corona-Winter

Unnötige Millionen-Ausgaben für Ungeimpfte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Klaus Holetschek: „Profit darf nie die treibende Kraft hinter gesundheitlichen Angeboten sein.“

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance (Archivbild)

Medizinische Versorgungszentren

Holetschek warnt vor Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung