Klinik-Management

Klinikum Kassel eröffnet neues Diagnostikgebäude

Veröffentlicht:

KASSEL (kaj). Nach rund zweijähriger Bauzeit hat das Klinikum Kassel heute sein neues zentrales Diagnostikgebäude inklusive Notaufnahme in Betrieb genommen. Beides ist Teil eines 116,5-Millionen-Euro Bauprojekts, das der nordhessische Maximalversorger Ende 2011 abschließen will. Dann soll auch das geplante Mutter-Kind-Zentrum fertig sein. Das Land Hessen beteiligt sich mit insgesamt 74 Millionen Euro.

Die Notaufnahme sei organisiert "wie man es aus Großbritannien oder den USA kennt", sagt Dr. Gerhard Sontheimer, Vorstandschef der Gesundheit Nordhessen Holding (GNH), der das Klinikum gehört. Der Neubau soll kürzeste Wege vom Rettungswagen bis zu modernster Diagnostik garantieren.

Die Bereitstellung seiner medizintechnischen Ausstattung, deren Service und Wartung hatte der kommunale Krankenhauskonzern bereits 2008 für 10 Jahre an General Electric übertragen. Die GNH zahle eine "Medizintechnik-Flatrate", so Sontheimer.

In einem zweiten Bauabschnitt soll später ein neues Empfangsgebäude inklusive Hubschrauberlandeplatz folgen.

Mehr zum Thema

MB-Barometer offenbart

Ärztliche Weiterbildung in vielen deutschen Kliniken ein Fiasko!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lange wurden Jugendliche nur als Zielgruppe für Corona-Impfungen wahrgenommen, nicht aber als Pandemieopfer. Das sorgt jetzt für volle Wartezimmer bei Therapeuten.

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance

Zi-Trendreport

Corona wirkt weiter auf Fallzahlen

Bei der Knie-Totalendoprothese gibt es einiges zu beachten, mahnt ein Orthopäde.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Appell des BVOU

Mehr Zurückhaltung bei der Indikation zu Knieendoprothesen!

Eher unbegründete Ängste und Unsicherheiten sollten nicht dazu führen, dass notwendige Impfungen bei Kindernoder Erwachsenen unterlassen werden.

© Mareen Fischinger / Westend61 / picture alliance

Kollegenratschlag

So impfen Ärzte bei Dermatosen richtig