Studium

Landpartie 2.0 geht in die dritte Runde

Veröffentlicht: 03.05.2019, 09:17 Uhr

FRANKFURT/MAIN. Wie lässt sich der Praxisbezug im Studium erhöhen? Und wie lassen sich Medizinstudenten für die Tätigkeit als Landarzt begeistern? Ein erfolgreiches Modell hat hier das Institut für Allgemeinmedizin der Uni Frankfurt zusammen mit regionalen Partnern umgesetzt.

Die „Landpartie 2.0“, über die Studierende während ihres gesamten klinischen Studienabschnitts vier Praxisphasen in zwei unterschiedlichen Arztpraxen absolvieren, hat gerade ihre dritte Runde eingeläutet. 14 Studierende nehmen an der aktuellen Runde teil.

Das Besondere an dem Projekt: Die Landpartie ist kein On-Top-Angebot zum Studium, vielmehr werden durch die einzelnen Module die curricularen Pflichtveranstaltungen und das klinische Wahlfach automatisch abgedeckt. (reh)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
CAR-T-Zelltherapie: Jetzt kaum noch neurotoxisch

B-Zell-Lymphome/Neuentwicklung

CAR-T-Zelltherapie: Jetzt kaum noch neurotoxisch

Vernetzung mit Heimen eine „Erfolgsgeschichte“?

Ambulante Versorgung

Vernetzung mit Heimen eine „Erfolgsgeschichte“?

Koalition sieht sich bei Pflege auf gutem Weg

Fachkongress in Berlin

Koalition sieht sich bei Pflege auf gutem Weg

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden