Telemedizin

Medgate Deutschland in den Startlöchern

Veröffentlicht: 08.11.2019, 18:14 Uhr

Basel/Bad Neustadt. Das zu Jahresbeginn angekündigte Fernbehandlungs-Joint-Venture des Klinikbetreibers Rhön und des Schweizer Telemed-Anbieters Medgate nimmt Gestalt an: Sowohl der Rhön-Aufsichtsrat als auch Medgates Verwaltungsrat hätten jetzt der Gründung zugestimmt, heißt es in einer Mitteilung. Rhön werde wie geplant mit 51 Prozent die Mehrheit an der „Medgate Deutschland GmbH“ halten.

Im ersten Schritt richte sich das Angebot zum Arztbesuch per Telefon, Video, Internet oder App an private Versicherer und Selbstzahler. Ein wie es heißt „namhaftes“ PKV-Unternehmen sei bereits Kunde. Zunächst würden vor allem hausärztliche, internistische, pädiatrische, dermatologische und gynäkologische Themen abgedeckt. (cw)

Mehr zum Thema

E-Health

NRW will Telenotarzt in die Fläche bringen

Honorarbescheide

Ärzte zum Widerspruch aufgerufen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jens Spahn: Mit gesundem Lebensstil gegen Krebs

Deutscher Krebskongress

Jens Spahn: Mit gesundem Lebensstil gegen Krebs

Ist Chlorthalidon doch nicht besser als Hydrochlorothiazid?

Bluthochdruck-Therapie

Ist Chlorthalidon doch nicht besser als Hydrochlorothiazid?

Evidenz: Bringen Krebsregister Licht ins Dunkel?

„ÄrzteTag“-Podcast

Evidenz: Bringen Krebsregister Licht ins Dunkel?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden