Unternehmen

Merck KGaA setzt bei Ausbildung auf Mandarin

Veröffentlicht: 11.11.2008, 16:48 Uhr

DARMSTADT (maw). Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA beschreitet für seine Auszubildenden neue Wege und führt ab dem Ausbildungsjahr 2009 für den Beruf "Kaufleute für Bürokommunikation" eine zweite Fremdsprache ein. Damit ermöglicht das Unternehmen den Auszubildenden neben Englisch das Erlernen einer weiteren Fremdsprache wie Französisch, Spanisch oder Mandarin.

Mehr zum Thema

Abivax

BfArM genehmigt COVID-19.-Studie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden