KBV

Neue Praxisinformation zur digitalen Laborüberweisung

Veröffentlicht:

BERLIN. Seit Anfang dieses Monats können Ärzte Labor-Überweisungen und -Anforderungsscheine komplett digital erstellen und austauschen . Welche technische Ausstattung Praxen dafür benötigen und was beim digitalen Austausch sonst noch zählt, hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) in einer neuen Praxisinformation zusammengefasst, die ab sofort erhältlich ist. Das vollends digitale Prozedere ist für Ärzte und Labore allerdings freiwillig, meldet die KBV. Praxen können weiterhin konventionelle Formulare oder die Blankoformularbedruckung nutzen, heißt es. (mh)

Praxisinformation zum Download unter tinyurl.com/y9rxd482

Mehr zum Thema

Abrechnung

„Neue Kodierhilfen? Die Umsetzung ist furchtbar“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ab Sperrzäunen, Räumpanzern und Wasser werfen wird das Reichstagsgebäude zu Beginn der Orientierungsdebatte zu einer Corona-Impfpflicht im Bundestag gesichert.

© Kay Nietfeld/dpa

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie