Fortbildung

Neue Strategien für Ärzte und Unternehmer

Veröffentlicht: 15.10.2019, 15:17 Uhr

Bochum. Strategien aus verschiedenen Bereichen der Wirtschaft oder gar aus der sogenannten New Economy können auch von Ärzten umgesetzt werden. Beispiele dafür können der Einsatz von Messenger-Diensten für die schnelle Kommunikation mit Kollegen oder mit Patienten sein sowie modernes Terminmanagement (nicht nur) per Online-Terminvereinbarung. Es kann auch um die Praxisexpansion gehen oder um Erfolgsgeschichten junger Ärzte in der Niederlassung.

Solche und weitere Aspekte des ärztlichen Berufslebens werden potenziellen Praxisgründern und bereits niedergelassenen Ärzten in der Fortbildung „StartUp Praxis – Deutsches Ärzte- und Mediziner Forum“ am 9. November in Bochum präsentiert. Das Forum findet in Kooperation mit dem Ärztekongress „Ihre gesunde Arztpraxis“ statt, einem dreitägigen Kongress mit Themen rund um die optimierte Führung einer Arztpraxis. Durch die Kooperation ergänzten sich die klassischen Themen Niederlassung, Kooperation und Abgabe mit modernen Themen Zukunftsmedizin, Digital Health und Persönlichkeitsentwicklung, heißt es auf der Website des Veranstalters.

Veranstalter ist Oliver Neumann, der Ärzte seit 15 Jahren bei der Praxisgründung berät. Die Veranstaltung ist bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe zertifiziert und mit vier Fortbildungspunkten versehen. Zu den Kooperationspartnern gehört unter anderen der Verlag Springer Medizin, der die „Ärzte Zeitung“ herausgibt.

Das Forum biete eine Vielzahl an neuen und interessanten Inhalten zu den Themen Praxisgründung, moderne Praxisführung, HR-Management (Personal) sowie zu digitalen Zukunftschancen. Vorträge gibt es unter anderem zu Gesundheitsstrukturen im Wandel, zu Investoren im Gesundheitswesen und natürlich zum Thema: „Wie wird der Arzt zum Unternehmer?“ Dabei geht es den Veranstaltern insbesondere um den Austausch über Inhalte unter Teilnehmern und Referenten. (ger)

Weitere Informationen zu StartUp Praxis im Internet: https://startup-praxis.de

Mehr zum Thema

Forschungsministerin Karliczek

Deutschland soll Gesundheitsnation Nummer eins werden

Kommentar zur Ärztestatistik

Nicht nur Work-Life-Balance

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden